Tag Archives: Sozialismus

Pippi Augstein

16 Apr

Jakob Augstein verkörpert linkes Denken at its worst und sein Mantra ist das Lied der Pippi Langstrumpf: Zwei mal Drei macht Vier, widdewiddewitt und Drei macht Neune! Ich mach‘ mir die Welt, widdewidde wie sie mir gefällt ….

Dass Augstein sich die Welt tatsächlich jenseits der Realität neu erfindet, kann man jede Woche in seiner Kolumne auf Spiegel online nachlesen. Diese Woche fühlt er sich bemüßigt uns mitzuteilen, dass Frauen in Deutschland unterdrückt werden. Und weil Augstein diese Unterdrückung nicht ertragen kann, lässt er in seiner neusten Pamphlet eine Philippika gegen Familienministerin Kristina Schröder und deren neues Buch vom Stapel.

Und insbesondere ein Leitgedanke aus der Feder Schröders ist es, der Augstein sauer aufstößt: Weiterlesen

Lasst uns über Faschismus reden

11 Dez

Seitdem Deutschland gemerkt hat, dass es hierzulande Rechtsextreme gibt, die bereit sind, ihre Ziele mit Gewalt und Mord durchzusetzen, beginnt wieder die große politische Analyse: Was ist Rechtsextremismus, wie entsteht er, warum gibt es auch in Deutschland Rechtsextremismus und können Frauen das auch? Diese Fragen werden hierzulande immer wieder gestellt und die Antworten fallen je nach Saison und politischer Orientierung unterschiedlich aus.

Im Grunde genommen hat man keine Ahnung was der Kern der rechtsextremen Ideologie ist, schon gar keine Ahnung davon hat die sogenannte antifaschistische Linke, die ja sehr schnell dabei  ist, Nationalsozialismus und Faschismus eins in eins zu setzen und  alles in marxistischer Terminologie irgendwie auf den Kapitalismus zurückzuführen. Mit den Motiven, Zielen und Denkweisen rechtsextremistischer Parteien, Organisationen und einzelnen Menschen beschäftigt sich dagegen kaum jemand und es wäre überraschend, wenn auch nur eine Handvoll „Antifaschisten“ in der Lage ist, z. B. Grundzüge des Parteiprogramms der NPD zu rezitieren. Weiterlesen

Endlich wieder Planwirtschaft!

17 Aug

Pünktlich zum 50. Jahrestag des Mauerbaus hat sich unsere Bundeskanzlerin daran erinnert, dass zu DDR-Zeiten tatsächlich nicht alles schlecht war. Kein Wunder, kann sie doch aus ihrer Zeit als FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda auf einen reichhaltigen Erfahrungsschatz zurückblicken, z.B. wie gut der Sozialismus funktioniert, wenn man nur fest daran glaubt.

Was Politiker an der DDR beneiden ist klar: damals hatte die Politik noch die Macht, Gesellschaft und Wirtschaft allumfassend zu regeln, während sie in einem liberal-marktwirtschaftlichen Systen nichts viel mehr ist als ein Schiedsrichter, der dafür sorgt, dass sich alle an grundlegende Regeln halten. Aber welcher Politiker will schon gerne bloß Schiedsrichter sein, wenn man die Option hat, echte Macht auszuüben, oder wie man es in politische Kreisen gerne ausdrückt, „zu gestalten“? Weiterlesen

Was ist Sozialismus?

13 Aug

Das ist Sozialismus!

Berliner Mauer - Am Potsdamer Platz

Berliner Mauer - Blick über Mitte

Berliner Mauer - S-Bahntrasse nähe Humboldthain

Berliner Mauer - Oberbaumbrücke

Berliner Mauer - Peter Fechter

Willkommen im Kommunismus!

20 Jan

Im Kapitalismus kann jeder mit seinem Eigentum machen was er will. Wir leben aber leider nicht im Kapitalismus. Wir leben in einem Semi-Sozialismus, in dem man als Besitzer eines Hotels vom Staat gezwungen wird, Gäste zu beherbergen, die man nicht beherbergen will:

Die in einer eingetragenen Partnerschaft lebenden Kläger Martyn Hall und Steven Preddy hatten ein Doppelzimmer im Chymorvah-Hotel in der Grafschaft Cornwall gebucht. Die Besitzer Hazelmary und Peter Bull wiesen das Paar aber ab – mit Verweis auf ihren christlichen Glauben, der Homosexualität verbiete. Sie bezeichneten es als „Beleidigung ihres Glaubens“, wenn Schwule in ihrem Grundstück ein Bett teilen würden.

Dabei geht es hier gar nicht um Glaubensfragen, sondern um Eigentumsrechte. Weiterlesen

Sozialismus oder Barbarei

24 Okt

Ich habe keine Ahnung, ob sich Christoph Blumhardt (1842-1919) jemals dazu geäußert hat, ob aus seiner Sicht Christen Homosexualität praktizieren dürfen – wie das bei manchen frommen Christen so unnachahmlich verächtlich heißt. Vermutlich hatte er Wichtigeres zu tun: Seelsorge und Predigen und – prägend für den späteren Blumhardt – im württembergischen Landtag für die SPD sozialistische Politik machen.

Und weil es immer noch zahlreiche Vertreter dieser Fraktion des Christentums gibt, die mit solch abstoßender Rede ausgerechnet den Herrn der Liebe ankündigen wollen, hat bis heute nichts an Aktualität verloren, was Blumhardt 1908 in einer Weihnachtspredigt verkündete: Weiterlesen

Der Sozialismus lebt!

3 Okt

Das tut er in der Tat. In den Köpfen vieler Menschen – selbst derer, die sich selbst eigentlich nicht als Sozialisten verstehen. Und selbst diejenigen, welche die Unmöglichkeit dieser Utopie einsehen, seufzen auf, dass es aber eigentlich doch ganz schön wäre, wenn es Sozialismus gäbe.

Aber warum? Was ist schön an einer Ideologie, die Dein Eigentum negiert und Dich einem Kollektiv ausliefern will? Oder ist das nicht der Sozialismus den Du willst? Und wenn nicht, was willst Du dann?

Share

Postmoderne Arbeitsteilung

16 Jun

Am kommenden Freitag unternimmt die diesjährige Trägerin des Zivilcouragepreises des Berliner CSD e.V.  Judith Butler in der Berliner Volksbühne einen weiteren Versuch, den Begriff „queer“ zu desavouieren. Aus diesem Anlass dokumentieren wir die Rede der „Hedonistischen Mitte – Brigade Mondän“, gehalten auf der Kundgebung „Gegen das Bündnis der Kriegstreiber von Linkspartei und Hamas! Solidarität mit Israel!“ am vergangenen Samstag vor dem Karl-Liebknecht-Haus: Weiterlesen

Institut für solidarischen Bürokratismus und geschlechtergerechte Regulierung

5 Feb

Wann immer ich die Begriffe „Soziale Gerechtigkeit“, „Ökologische Gerechtigkeit“, „Solidarische Ökonomie“ oder „Ökologische Marktwirtschaft“ höre, bekomme ich Bauchzwicken und mein Frühstück klettert seinen Weg zurück aus dem Magen in die Speiseröhre. Warum das so ist? Nun, weil mit diesen Nebelworten hierzulande nichts anderes gemeint ist, als dass im Sinne dieser Ziele, einer Regierung mehr Macht zugestanden werden soll, um die Freiheit des Einzelnen weiter einzuschränken, damit die gesamte Bevölkerung auf diese Ziele eingeschworen werden kann. Prinzipiell geht es dabei um nicht weniger, als mehr Regeln, mehr Regulierung, mehr Umverteilung, mehr Steuern, mehr Abgaben, mehr Macht dem Staate überhaupt.

Das kann nicht anders sein, das war in Deutschland noch nie anders, und beim neu gegründeten „Institut für Solidarische Moderne“ wird es auch nicht anders sein. Weiterlesen

Mit der Stasi im Bett

20 Jan

Zu DDR-Zeiten spitzelte er für die Stasi, nun will er Oberbürgermeister von Potsdam werden. Hans-Jürgen Scharfenberg hat eben viele Hobbies:

Unter anderem hatte er Mitmenschen „Exzesse mit Frauen“ und Homosexualität unterstellt.

Hmmm, und was von beiden war nun schlimmer? – Wie auch immer, angesichts der Schnüffler-Aktivitäten Scharfenbergs lässt sich konstatieren, dass in der Deutschen Demokratischen Republik, der Sex offenbar weder mit Frauen noch mit Männern gern gesehen war. Was eigentlich logisch ist, denn natürlich gehörte es zur vornehmsten Bürgerpflicht eines jeden Ossis, sich zuallererst von der Partei ficken zu lassen.

%d Bloggern gefällt das: