Tag Archives: Straight Pride Parade

Antirassistische Kundgebung ohne Teilnehmer: Typisch USA

7 Sep

So stellt sich der Deutsche seinen Ami vor kennt man ihn, den Ami: Rassistisch, unpolitisch oder – je nach Herkunft der eigenen Vorurteile – von den Schwulen beherrscht. Dabei hätte alles so schön werden können, letzten Sonntag in New York. Doch die angekündigte „Straight Pride“ fiel mangels Teilnehmern aus. Straight Pride?

Das Reggae-Labe TCOOO wollte mit der Veranstaltung „Heterosexuellen die Chance geben, zusammen zu kommen und ihren Stolz auf ihre Sexualität auszudrücken, indem sie Reggae-Musik und die Familie in Liebe und Eintracht feiert.“ Besonders wurde kritisiert, dass Lieder, in denen zur Gewalt gegen Schwule aufgerufen wird, verboten werden würden.

Sie wissen schon: Heterosexualität ist Antirassismus. Die Schwulen lassen diese Lieder ausschließlich deshalb verbieten, weil sie von Schwarzen gesungen werden:

Weiterlesen

Parade für Mama

10 Jul

Na endlich, möchte man ausrufen angesichts der vom Reggae-Label TCOOO lancierten Straight-Pride-Parade, die demnächst in New York stattfinden soll. Endlich stehen die Heteros auf, um gegen die ihnen feindlich gesinnte Gesellschaft zu demonstrieren und um klar zu machen, dass auch sie Menschen sind, denen das Recht zusteht, zu heiraten, Kinder großzuziehen und ohne Gefahr für Leib und Leben ihrer Liebe zu frönen. Die Unterdrückung der Heterosexualität im Weltmaßstab hat in den letzten Jahren ja auch kaum mehr erträgliche Züge angenommen und wer, wenn nicht nicht Reggae-Musiker, wäre besser dafür bestimmt, auf dieses schreiende Unrecht aufmerksam zu machen?

Ganz vorne dabei bei dieser bizarren Veranstaltung ist ein gewisser Jango Fresh: Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: