Tag Archives: Unter Männern

Neuer gegen Friedrich (und nein, das hat nichts mit Fußball zu tun)

6 Jul

Kann Manuel Neuer Arne Friedrich ersetzen?

Manuel Neuer

Arne Friedrich 5

Nein, nicht ganz.

Warum Männerrechtler für Schwule eher furchterregend sind

18 Mai

Wenn Ihr wollt, homosexuelle Männer, engagiert Euch in der Männerrechtsbewegung, aber erwartet weder eine Sonderbehandlung noch eine besondere Berücksichtigung der Interessen Homosexueller. In der Männerrechtsbewegung geht es um die Interessen und Rechte aller Männer und eben nicht bloß um irgendeine sexuelle Minderheit.

Dann frag ich jetzt mal, aus meiner persönlichen Sicht: Was soll ich dann in der Männerrechtsbewegung? Was soll ich in einer Bewegung, die den Wunsch nach Sonderbehandlung unterstellt, wo es doch um Gleichbehandlung geht? Was soll ich in einer Bewegung, die zwar bereit ist, zum Beispiel die besonderen Interessen von Vätern zu berücksichtigen, aber nicht die von homosexuellen Männern?

Die Männerrechtsbewegung ist meines Erachtens eine durchaus wichtige, eine durchaus gute Idee. Ich mag Männer (zweifellos). Ich mag Männer, die sich nicht von Frauen unterbuttern lassen. Ich mag Männer, die für ihre Interessen einstehen. Und ich mag die Diskussionen mit Männerrechtlern. Tatsache ist aber auch, dass ich die Schattenseiten dieses Engagements zu spüren bekomme. Weiterlesen

Dumme Männer

8 Apr

Männer sind dumm genug, um fortwährend diejenigen zu verprellen, die wirklich was für Männer übrig haben: schwule Männer.

Männerrechtler – Hand in Hand

18 Dez

Erleben wir gerade die ersten Schritte zu einer besseren Zusammenarbeit zwischen Schwulen und Männerrechtlern? Anlässlich einer Blogparade haben mehrere Männerrechtler sich um das Thema männliche Homosexualität, Schwulenbewegung und das Verhältnis zum Maskulismus Gedanken gemacht. Ich wäre begeistert, wenn diese Beiträge auf fruchtbare Boden fallen und recht bald auch von der schwulen Blogosphäre, und darüber hinaus, aufgegriffen werden:

Männerrechtler – ich mag Euch ja…

12 Dez

Manchmal ist das Leben komisch. Da wacht man nichtsahnend und leicht erkältet an einem Donnerstagmorgen auf, klickt seine Lieblingsblogs an, landet bei „Genderama“ und muss dort lesen, dass man wieder in ein Wespennest gestochen hat. Mein Beitrag „Männerrechtler„, in dem ich meine „düsteren Vorahnungen“ gegenüber Männerrechtlern zum Ausdruck gebracht habe, hat offenbar einiges an Gefühlswallungen hervorgerufen.

Auf der „Müllhalde der Männerrechtsbewegung“ – dem Forum „Wieviel Gleichberechtigung verträgt das Land“ – muss ich lesen, dass ich auf dem Blog „Alles Evolution“ momentan der Hauptposter sei und indirekt dafür verantwortlich, dass die Kommentatoren dort nur noch aus  „Schwule[n], Lesben, Halbfeministen und Frauen“ bestehen würden.

Arne Hoffmann war auf über meinen Beitrag offenbar ebenfalls verwundert und bezeichnet auf „Genderama“ meine Haltung gegenüber Männerrechtlern als „schizophren„: Weiterlesen

Männerrechtler

3 Dez

Ich traue Männerrechtlern nicht. Sie geben mir keine Hoffnung, sondern nur düstere Vorahnungen. 

Mein Schwanz gehört mir! – Wenn die Vorhaut in die Schüssel springt, im hui das Geld im Portemonnaie klingt

21 Okt

Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtet, ist

die Zahl der ambulanten Beschneidungen von Jungen unter fünf Jahren ist in den Jahren 2008 bis 2011 um 34 Prozent gestiegen.

Da kaum anzunehmen ist, dass dies auf einen sprunghaften Anstieg von Vorhautverengungen zurückzuführen ist, muss man wohl davon ausgehen, dass sich Eltern von ihren Ärzten aus fadenscheinigen Gründen dazu überreden lassen, ihre Söhne zu beschneiden. Doch warum sollte ein Arzt so etwas tun? Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: