Tag Archives: Zensur

Appell, Appell!

15 Jun

Der sogenannte „Waldschlösschen-Appell“ ist eine Initiative, die es es sich zum Ziel gesetzt hat, der „Verharmlosung homosexualitätsfeindlicher Diffamierungen“ in den Medien entgegenzutreten. Die Forderungen des Appells richten sich dabei insbesondere an Journalisten und Medienschaffende, dafür zu sorgen, dass bestimmte Aussagen über Schwule und Lesben

1. „deutlich als diskriminierende Anfeindungen zu kennzeichnen und zu verurteilen (so wie es auch etwa bei rassistischen, sexistischen oder antisemitischen Anfeindungen geschieht)“.

2. „Vertretern solcher Aussagen keine Plattformen zu bieten, so lange sie sich nicht klar von ihnen distanzieren“,

und

3. „Homosexuelle in Beiträgen und Diskussionen nicht länger in die Situation zu bringen, sich für ihre sexuelle Orientierung rechtfertigen zu müssen“.

Welches nun sind jene Aussagen, denen künftig keine Plattform mehr geboten werden soll? Konkret führt der Appell hier folgende Punkte auf: Weiterlesen

Zensur und Zwangsgebühr

6 Jun

Wenn der WDR als zwangsgebührenfinanzierter Sender erklärt,

die religiösen Überzeugungen der Bevölkerung zu achten und die Verunglimpfung religiöser Symbole in den Sendungen nicht zuzulassen

kann man sicher sein, dass es um die Zensur von Kirchenkritik geht.

Einfach dreist ist es, sich dabei ausgerechnet auf

Liberalität und Toleranz

zu berufen, denn das Nichtaushalten unliebsamer Meinungen ist das genaue Gegenteil von Liberalität und Toleranz.

Viel Spaß: Weiterlesen

Face it!

24 Jan

Das soziale Netzwerk „Facebook“ ist wieder einmal durch vorschnelle Zensur aufgefallen, und das nicht zum ersten Mal:

Das soziale Netzwerk Facebook hat sich erneut für eine peinliche Zensur entschuldigen müssen. Nach Beschwerden über das Bild eines schwulen Hochzeitsbildes hatte ein Mitarbeiter nicht nur das Foto gelöscht, sondern auch einen Nutzer für eine Woche gesperrt. […]

Immer wieder hatte Facebook auch schwule Küsse zensiert, seien es zwei Matrosen am Times Square aus dem Magazin „Advocate“, ein Screenshot aus der Seifenoper „Eastenders“ oder einfach das schwule Paar von nebenan.

Abgesehen von der homophoben Implikation dieser Löschungen verstehe ich die Firmenpolitik von Facebook nun wirklich nicht (und ähnliches gilt auch für bspw. Apple oder Youtube die ebenfalls sehr schnell mit Löschungen zur Hand sind). Weiterlesen

Leck mich, Rom!

31 Aug

Italienische Eiscreme gehört zweifellos zu den besten der Welt. Und der Eishersteller „Antonio Federici Gelato Italiano„, gehört zweifellos zu den frechsten Firmen der Branche. In England jedenfalls sorgt die Firma gerade für einen Sturm der Entrüstung – jedenfalls bei den Leuten, die kein erfülltes Leben haben, und sich deshalb über Kleinigkeiten aufregen müssen, die sie persönlich als beleidigend empfinden.

Nein, nein, dieses Mal ist nicht vom Islam die Rede, wir reden von den anderen Sensibelchen der religiösen Front, der Katholischen Kirche. Weiterlesen

What a friend we have in Russia

8 Okt

In Putinesien darf man weiterhin nur dann sein Recht auf Versammlungsfreiheit wahrnehmen, wenn man Angestellter bei Gasprom, in der russisch-orthodoxen Kirche Mitglied, oder Putin selbst ist. Alles andere verstößt in der lupenreinen Demokratie gegen die öffentliche Sicherheit:

Das Scheitern des ersten russischen schwulen Filmfestivals in St. Petersburg geht auf ein Verbot durch die örtliche Feuerwehr zurück. Wie jetzt bekannt wurde, gab die Feuerwehr „Sicherheitsbedenken“ an.

Wer Kritik am Islam verhindert, schadet der Mehrheit der Moslems

22 Sep

Muss man tatsächlich Atheist sein, um den Islam kritisieren zu können? Eine Kolumne von Johann Hari im Independent legt es nahe. Hari erinnert an den Prozess der Zähmung des Christentums:

Wie hat das Christentum seine Fähigkeit verloren, Menschen mit Fantasmen um Sünde und Hölle zu terrorisieren? Wie kam es dazu, dass es die Verbreitung von Scham für natürliche Triebe eingestellt hat – vorehelicher Sex, Selbstbefriedigung oder Homosexualität? Weil Kritiker über die religiösen Geschichten nachgegrübelt haben und große Löcher in Logik und Moral darin entdeckten. Sie stellten Fragen. Wie konnte ein Engel eine Jungfrau befruchten? Warum befiehlt der Gott des Alten Testaments seinen Anhängern, Selbstmord zu begehen? Wie kann ein Mann in einem Wal überleben? Neuinterpretation und Spott haben das vergitterte Christentum geöffnet. Stelle genügend Fragen und der Glaube wird unausweichlich immer weiter und weiter in die neblige Sphäre der Metapher zurückgedrängt – wo er mit geringerer Wahrscheinlichkeit Menschen dazu bringen wird, dafür zu töten und zu sterben.

So in etwa könnte es auch mit der Zähmung des Islam funktionieren. Wenn nicht eben das verhindert würde: Weiterlesen

„Respect My Authoritah!“

10 Sep

Nicht jeder hat Ahnung von den liberalen und libertären Botschaften, welche die allseits beliebte Trickserie „South Park“ vermittelt. Russisch-evangelische Kirchenverbände und Moskauer Staatsanwälte wissen darum jedoch nur allzu gut. Weshalb die Serie zukünftig verboten werden soll. Und mit Verboten kennt man sich in Moskau und Umgebung nun mal bestens aus:

„Diese Serie kann negative Reaktionen bei einer Mehrzahl der Zuschauer auslösen, da sie die Gefühle gläubiger Menschen unabhängig von deren Konfession beleidigt und ethnische Konflikte auslösen kann“, hieß es in einer am Dienstag im Internet veröffentlichten Erklärung der Staatsanwaltschaft.

Und nicht nur religiöse Gefühle würden durch „South Park“ verletzt. Auch die heterosexuelle Seele hat unter der Serie schwer zu leiden:

Der Verband warf den Filmemachern vor, Pädophilie und Homosexualität zu propagieren.

Ach Mütterchen Russland: Suck my balls!

%d Bloggern gefällt das: