Volksfremde Elemente

18 Aug

Die Kampagne „Liebe wie Du willst“ ruft weiterhin Säuberungswünsche hervor. Jetzt hat sich der frühere Dekan der Fachhochschule Gießen-Friedberg, Prof. Wolfgang Leisenberg, zu Wort gemeldet. Unter dem irreführenden Titel „Familie muss Mainstream bleiben“ polemisiert er gegen die Absicht der Initiative, Homosexualität zu einem „Mainstream-Thema“ zu machen – als wenn Familie damit automatisch nicht mehr Mainstream wäre:

Der Staat muss Minderheiten vor Diskriminierung schützen, aber es ist nicht seine Aufgabe, deren Lebensformen zu fördern oder gar zum ‚Mainstream’ zu erheben. Staatliche Stellen sind zu allererst dem Wohl und damit der Zukunft des ganzen Volkes verpflichtet.

Und dazu, zum deutschen Volk, gehören Schwule offenbar auch im Jahre 2011 nicht, wenn es nach dem Gießener Evangelikalen geht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: