Das Kreuz bleibt hetero

20 Apr

Wußten Sie schon, dass Jesus auch ans Kreuz gegangen ist, weil Gott Schwule geschaffen hat? Das klingt zwar ein wenig merkwürdig auf den ersten Blick, aber Christian Schwarz aus Breisach kann das auf Nachfrage sicher erklären. In einem Leserbrief an ideaSpektrum (16/2010) schreibt er unter Bezug auf die Ausführungen von Klaus Douglass in der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Berlin-Schöneberg:

Haben die Befürworter dieser „neuen“ Irrlehre etwa vergessen, dass Gott seine Liebe gegen uns darin erweist, dass Christus – da wir noch Sünder waren – für uns  gestorben ist (Römer 5,8) und nicht darin, dass er die Sünde leugnete und die Sünder gerecht nannte.

Der übereifrige Spektrum-Leser hat zudem eine eigenwillige Wahrnehmung der Realität zu bieten:

Gottlosigkeit, Unmoral und Homosexualität werden uns heute geradezu aufgezwungen.

Wo, bitte schön, wird einem heute Homosexualität „aufgezwungen“? Im Gegenteil, wird homosexuellen Kindern und Jugendlichen auch weiterhin Heterosexualität aufgezwungen, nicht zuletzt in der Kirche und in christlichen Gemeinden, selten mit offener Gewalt, in der Regel subtil mittels heteronormativer Strukturen.

2 Antworten zu “Das Kreuz bleibt hetero”

  1. prediger 20. April 2010 um 11:39 #

    das ist halt eine bewährte homophobe sprachregelung. sobald einem hetero mal irgendwo zwei händchenhaltende männer ins blickfeld geraten, muss er natürlich sie dafür verantwortlich machen, dass er hinterher einen halben tag lang an nichts anderes mehr denken kann als an schwulen sex. da er für seine eigenen zwanghaften gedanken natürlich nicht selber verantwortlich sein kann, muss er diesen zwang dann eben nach außen projezieren. es lebe die pragmatisch-angewandte psychogie!

  2. prediger 20. April 2010 um 12:01 #

    sorry: pschol_lo_gie meinte ich oben natürlich. aber vielleicht war es sogar ganz passend, das wort hier zu verstümmeln? 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: