Selbst ist der schwule Mann

21 Jul

Würde ein deutsches Bundesland sich weigern, schwule Touristen ausdrücklich als Zielgruppe zu bewerben, wäre vermutlich rasch von Diskriminierung die Rede. In den USA ist man da weniger etatistisch und schreitet bei Bedarf selbst zur Tat. So kürzlich in South Carolina, wo man einer Werbekampagne unter dem Motto

„South Carolina is so Gay“

bereits zugesagte staatliche Gelder nachträglich wieder entzog und den für die Bewilligung zuständigen Mitarbeiter entliess. Statt dem Staat nun Vorhaltungen zu machen, griffen beherzte Schwule in bester amerikanischer Tradition zur Selbsthilfe:

Am Donnerstag hat nun die Homogruppe South Carolina Pride Movement zu Spenden aufgerufen, um die Kampagne zu finanzieren. Der Werbespruch wurde auf deren Website leicht abgeändert zu „South Carolina will be so gay“. „South Carolina ist gegenwärtig vielleicht noch nicht ‚so schwul’, aber wir wollen der Welt zeigen, dass wir es eines Tages sein können“, erklärte Ryan Wilson, der Präsident des Pride Movement.

Vielleicht nimmt sich daran ja auch in Deutschland der eine oder andere Berufsschwule mal ein Beispiel, bevor als erstes nach staatlichen Geldern gerufen wird.

Eine Antwort zu “Selbst ist der schwule Mann”

  1. Doc Holliday 21. Juli 2008 um 18:37 #

    @tag: „Die Verschwulung der Welt“
    Ist das Buch http://www.suhrkamp.de/titel/titel.cfm?bestellnr=12477
    empfehlenswert? Ich hatte das tag ja erst für einen Witz gehalten. Und das, wie in der Beschreibung zu lesen, ‚Freiheit Ritenlosigkeit bedeutet‘ halte ich zunächst mal für falsch. Aber gerade das weckt dann doch mein Interesse.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: