Tag Archives: Ich hab viele schwule Freunde…

Wo sind all die Homos hin?

4 Mrz

Der altmodische Homophobe hat Angst, dass man sein Kinder homosexuell machen könnte. Deshalb will er, dass die Krim zu Russland gehört:

„Wir wollen nicht in dieses Schwulen-Europa. Damit uns nicht diese Homoehe aufgezwungen wird. Ich habe gesehen, dass ein hochrangiger Beamter in der EU in einer Homoehe lebt. Ich will nicht, dass meine Kinder schwul und lesbisch werden“, so ein prorussisch gestimmter Mann in Tarnuniform in Perewalne.

Der moderne Homophobe zeichnet sich dagegen durch folgende Eigenschaften aus: Er hat überhaupt nichts gegen Homos, hat Dutzende homosexuelle Freunde und sieht überall homosexuelle Paare (siehe Kommentare zum verlinkten Artikel): Weiterlesen

Schwule Freunde

22 Feb

Seit dem Coming-out von Hitzlsperger und der Debatte um den Bildungsplan in Baden-Württemberg, darf man wieder ein beeindruckendes Phänomen beobachten: das der „schwulen Freunde“. Viele Menschen, die sich in der Debatte zu Wort melden, geben an, „schwule Freunde“ zu haben. Das ist natürlich schön. Weiterlesen

Idrissou sagt „sorry“

5 Mai

Niemand sollte nachtragend sein, wenn es nicht nötig ist. Insofern kann man die Episode um den Fußballspieler Mohamadou Idrissou als erledigt betrachten. Dieser hat sich nämlich für seine homophoben Aussagen entschuldigt:

Über seine Aussagen vom Montag, er sei männlich, nicht schwul, sagte er, das sei nicht schwulenfeindlich gemeint gewesen: „Das sollte so nicht rüberkommen. Wenn das der Fall war, dann tut mir das leid.“

Schwamm drüber? Prinzipiell schon! Allerdings gibt es da doch etwas, das mich verwundert: Weiterlesen

Warum schwule Autos gegen faschistische Hysterie helfen, erklärt der alles andere als weichgespülte Anders B. Breivik

1 Aug

Och nö, nicht auch das noch!

Breivik schwul

gibt da jemand als Suchbegriff bei google ein, als wenn das – selbst wenn es stimmen würde – irgendetwas erklären würde.

Was Breivik in seinem Manifest über Homosexuelle geschrieben hat, ist bei queer.de zusammengefasst. Wie man dort allerdings darauf kommt, Breivik als homofreundlich zu charakterisieren, ist mir schleierhaft. Denn was, bitte schön, ist an einer solchen Äußerung homofreundlich? Weiterlesen

Spaemanns homosexuelle Freunde

12 Dez

Ach ja, die Philosophie. Eine merkwürdige Disziplin, die immer wieder für Denkanstöße und Nebelkerzen verantwortlich zeichnet. So geht es einem auch bei der Lektüre des Interviews, welches die „Welt“ mit Robert Spaemann geführt hat, und in dem Erkenntnisse und Merkwürdigkeiten einen diffusen Mix ergeben.

Suma summarum geht es Spaemann wohl darum, die „natürliche Ordnung“ gegen die Anmaßung menschlichen Willens zu verteidigen. Was nicht unbedingt falsch sein muss. Auch wenn man dafür ausgerechnet auf Rousseau hinweist:

Schon Jean Jacques Rousseau hat darauf hingewiesen, dass die „unbesiegbare Natur“ zurückschlägt, wenn die Herrscher falsche Gesetze erlassen und gegen die Ordnung der Dinge verstoßen. Wahrheit lässt sich auch durch eine demokratische Entscheidung nicht beugen. Sie kann sehr wohl einer demokratischen Entscheidung unterliegen – und das sagt auch Rousseau – wenn in einem Land gegen die Natur der Dinge gehandelt wird. Dann kann man nur abwarten, bis die Katastrophen eintreten und es sieht aus, als wären wir heute in genau dieser Lage. Es ist der Kern des Klimagipfels und es war der Ursprung der Bankenkrise, dass fundamentale Wahrheiten außer Acht gelassen wurden. Entweder wir beugen uns diesen eisernen Gesetzmäßigkeiten für unser Überleben, vor allem für das Überleben unserer Kinder und Enkel, oder wir tun es eben nicht, und dann müssen allerdings nicht wir die Zeche zahlen, sondern unsere Nachkommen.

Welche Wahrheiten Spaemann hier auch im Detail meint, richtig ist, dass, wenn gegen die „Natur der Dinge“ verstoßen wird, die Ergebnisse fragwürdig werden können: Weiterlesen

Homosexuelle Haustierfußliebhaber

25 Mrz

Mütter haben nicht nur manchmal einen merkwürdigen Humor, sondern manchmal auch ein Alkoholproblem. Wie sonst soll man das hier erklären?

bin normalerweise ein sehr toleranter mensch. ich respektiere die natur und toleriere sogar menschen die meiner meinung sind.
ich habe auch so nichts gegen schwule. ein freund von mir ist sogar schwul und meine kollegin lesbisch
ABER
ich bin der meinung, dass das trotzdem ein defekt in der entwicklung im mutterbauch ist!
im bauch ist ja das kind zuerst ein mädchen und verwandelt sich dann zu einem buben.
bei lesben bin ich der meinung, das sich da nur das gehirn alleine zu einem buben entwickelt und der körper nicht.
bei einem schwulen, dass das gehirn leider in der entwicklung gleich bleibt und sich nur der körper verändert.
sie sind zwar arm aber es ist halt eine fehlentwicklung.

Wobei die Antwort auch nicht ohne ist:

Ich glaube du überschätzt die Natur da ein wenig. Ob homosexuell oder nicht hat doch nix mit ner Fehlentwicklung zu tun. Das sind Neigungen und Gefühle. Der eine liebt sein Haustier, der andere liebt Füße und wieder einer liebt das selbe Geschlecht.

Zeit zum Heulen

10 Nov

Da ich ein lernfähiger Mensch bin, berücksichtige ich die Ratschläge diverser meiner Mitmenschen. Markusoliver – der fest in seiner Heimat verwurzelte, bekennende Hetero mit seinen schwulen Freunden – legt mir nahe, mich auszuheulen, weil er mich augenscheinlich argumentativ besiegt hat, was er daran festmacht, dass ich ihn kritisiert habe. So schreibt er:

Sorry, aber ich kann nichts dafür, dass es so ist wie es ist. Es mag Dir schwerfallen das zu akzeptieren, aber Schwule sind weder bessere Heteros, noch gescheiterte Frauen. Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: